Wir sind ein Unternehmen auf Expansionskurs

Ein Einblick in unsere Firmengeschichte soll zeigen, wie sich die Humuswirtschaft von einem reinen Entsorgungsbetrieb zu ei­nem mit­tel­stän­di­schen Un­ter­neh­men mit mehr als 100 Mit­ar­bei­tern und um­fang­rei­chem Leis­tungs­spek­trum wei­ter­ent­wi­ckelt ha­t.

1991 – Grün­dung der Hu­mus­wirt­schaft Ka­ditz GmbH

 

Im Sep­tem­ber 1991 wur­de die neu ge­grün­de­te Hu­mus­wirt­schaft Ka­ditz GmbH für 35 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter zur neu­en Hei­mat. Un­ser Schwer­punkt lag da­mals auf der Ent­sor­gung, Ver­ar­bei­tung und Auf­be­rei­tung von or­ga­ni­schen Ab­fäl­len und Rest­stof­fen. Es war un­ser Ziel, fle­xi­bel auf Ver­än­de­run­gen am Markt und Kun­den­an­for­de­run­gen re­agie­ren zu kön­nen. Von Anfang an gehörten auch eine Betriebsabteilung Erd- und Tiefbau und eine KFZ-Werkstatt für den eigenen Fuhrpark zum Unternehmen.

1994 – Elek­tro­ab­tei­lung erweitert Leistungsangebot

 

1994 grün­de­ten wir im Zu­ge ei­ner Über­nah­me ei­ne ei­gen­stän­di­ge Elek­tro­ab­tei­lung und wa­ren so­fort mit fach­kun­di­gem Per­so­nal am Markt prä­sent. Un­se­re neu­en Mit­ar­bei­ter sind bis heu­te über­wie­gend im Mit­tel­span­nungs­be­reich und Nie­der­span­nungs­be­reich tä­tig. Sie bie­ten sämt­li­che Elek­tro­in­stal­la­tio­nen und Elek­tro­mon­ta­gen für pri­va­te so­wie ge­werb­li­che Kun­den an.

1995 bis 2001 – drei neue Kom­post­an­la­gen ent­ste­hen

 

In den Jah­ren ab 1995 grün­de­ten und er­rich­te­ten wir in der Re­gi­on Dres­den drei gro­ße Kom­pos­tier­an­la­gen. Mit ei­ner jähr­li­chen Ge­samt­ka­pa­zi­tät von rund 33.000 Ton­nen Bio­ab­fall und Grün­ab­fall ge­hö­ren un­se­re An­la­gen in Dres­den, Grün­berg und Groß­ditt­manns­dorf zu den leis­tungs­fä­higs­ten Kom­pos­tier­an­la­gen in der Ge­gend um die säch­si­sche Lan­des­haupt­stadt.

2004 bis 2005 – Bau und Umzug in eine neue KFZ-Werkstatt

 

Mit unserer 2005 errichteten modernen KFZ-Werkstatt am Standort Spitzhausstraße 45 bie­ten wir Be­sit­zern von Nutz­fahr­zeu­gen, Be­sit­zern von Bau­- und Landma­schi­nen und pri­va­ten Pkw-Be­sit­zern, ein breites Service-Spektrum an – in­klu­si­ve Fahrzeugdiagnose, Reifen- und Kli­ma­ser­vice, Abgas- und Hauptuntersuchung. Eine eigene Schlosserei speziell für die Instandsetzung von Containermulden runden das Angebot ab.

2011 bis 2018 – Bau und Umzug in eine neue Firmenzentrale

 

Mit dem Erwerb des Grundstückes Spitzhausstraße 40 erfolgte zunächst die Erweiterung der KFZ-Werkstatt mit einer Mehrzweckhalle mit Reifenwerkstatt und Großteilelager.  Stellflächen für den betriebseigenen Fuhrpark und für die Fahrzeuge der Mitarbeiter wurden eingerichtet. Anfang 2018 erfolgte der Umzug der Firmenzentrale von Altkaditz auf die Spitzhausstraße 40. Hier befindet sich nun ein modernes Bürogebäude mit Geschäftsräumen für die Verwaltung und Sozialräumen für alle Mitarbeiter.

Wir ha­ben un­ser An­ge­bot und un­ser Pro­fil im Lauf der Jah­re dem­entspre­chend im­mer wie­der an­ge­passt und er­wei­tert. Heu­te be­die­nen wir mit un­se­ren Ser­vices wie Sub­strat­han­del, Schütt­gut­trans­port und Tief- und Erd­bau nicht nur Pri­vat­kun­den, Gärt­ner und Land­schafts­bau­er, son­dern auch Bau­un­ter­neh­men, kom­mu­na­le Auf­trag­ge­ber und Land­wir­te.